SLoodle

Der Einstieg

Im Wintersemester 2008/09 besuchte ich ein Seminar „Lernen in virtuellen Welten“ (Second Life) unter der Leitung von Tanja Adamus. Mein Beitrag war die Gestaltung einer Seminarsitzung zum Thema . Die Reflexion über diese Sitzung habe ich in meinem Blog niedergeschrieben (Hier gelangen Sie direkt zum angesprochenen Eintrag).

Meine unten eingebetteten Folien zeigen u. a. die Grundfunktionen von SLoodle auf und erläutern diese kurz.

Für die Gestaltung dieser Seminarsitzung habe ich die Grundlagen von SLoodle für mich herausgearbeitet und in der Sitzung den anderen Teilnehmern weitergegeben. Zuvor hatte ich in meiner Moodle-Installation SLoodle installiert und konfiguriert, um einige Hauptfunktionen praktisch vor Ort zeigen zu können und den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben diese auszuprobieren. Neben theoretischen Erläuterungen wurde noch eine gemeinsame Exkursion auf die SLoodle-Insel unternommen.

Nächste Schritte wären für mich das Erstellen von Objekten, die mit meinem Moodle verknüpft sind, so wie diese auch auf der SLoodle-Insel zu sehen sind.

 

 

Poster ausgestellt

Am Donnerstag, 11.02.2009 fand eine interne Veranstaltung der Heidelberg International Business Academy zum Thema „Research & Scholarship “ statt, an dem ich ein Poster über SLoodle ausstelt habe.

 

Artikel in der Berliner Zeitung

Am 11.02.2009 veröffentlichte die Berliner Zeitung einen Artikel zu Seminaren in virtuellen Welten, indem der Autor Michael Billig auch unser Seminar zu Second Life schildert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.